Kodak auf drupa 2016 – hervorragende Ergebnisse

Das Unternehmen sorgt bei der weltgrößten Druckfachmesse für erhebliches Aufsehen in der Branche. (Foto: Kodak)
Das Unternehmen sorgt bei der weltgrößten Druckfachmesse für erhebliches Aufsehen in der Branche. (Foto: Kodak)

Rochester, NY. Für Kodak wurde die drupa 2016 zu einem überwältigenden Erfolg. Schon am siebten drupa-Tag war das selbst gesteckte Umsatzziel erreicht und am Ende der Messe lag man bei 181 % des geplanten Ziels. Während der 11 Messetage besuchten Zehntausende Besucher, Interessenten und bestehende Kunden aus aller Welt das Kodak Quarter, um Abschlüsse zu tätigen und die neuesten Innovationen des Unternehmens zu sehen. Auf der drupa stellte Kodak mehr als 20 neue Produkte und Technologien vor.

Jeff Clarke, CEO von Kodak, kommentierte: „Kodak hat an der drupa 2016 teilgenommen, um sein langfristiges Engagement für die Druck-, Verlags- und Verpackungsbranche zu demonstrieren, was wir mit unserem Messemotto Print. For Good. (Drucken – für immer) zum Ausdruck gebracht haben. Außerdem haben wir Kodak durch die Stärke unserer neuen Technologien, welche die Nachhaltigkeit ihrer Zielmärkte fördern, eindeutig an der Spitze der Industrie positioniert. Dass wir unser Umsatzziel schon am siebten Tag erreichten, war ein Beweis für die Stärke unserer Produkte und die Stellung von Kodak in der Druckbranche.“

Darüber hinaus demonstrierte Kodak seinen Einfluss bei Zukunftstechnologien wie dem 3D-Druck. Die drupa-Besucher konnten sehen, wie es die Materialwissenschaft von Kodak dem Partnerunternehmen Carbon 3D ermöglicht, aus 3D-Modellen schnell physische Objekte herzustellen. Kodak hob auch die Stärken seiner revolutionären antimikrobiellen Entwicklungen mit antimikrobiellen Polohemden hervor, die während der Messe von den Systembedienern getragen wurden.

Das Unternehmen vermeldete an jedem Messetag bedeutende Verkaufsabschlüsse und Partnerschaften, womit Kodaks konsequentes Engagement für den Druckbereich bekräftigt wurde.

• Kodak konnte sechs Verkäufe von PROSPER Druckmaschinen – vier KODAK PROSPER 6000C und zwei KODAK PROSPER 1000 Maschinen – verzeichnen. Die japanische Firma Toppan Forms ist nun nach der Unterzeichnung des Auftrags für ihre fünfte PROSPER Druckmaschine Kodaks größter PROSPER Druckmaschinenkunde. Leaderform aus Italien bestellte eine zweite PROSPER 6000C und die Meiller GmbH wird der erste PROSPER Kunde in Deutschland. Lettershop aus Großbritannien bestellte ebenfalls eine PROSPER 6000C und zwei PROSPER 1000 Druckmaschinen wurden an Kunden im asiatisch-pazifischen Raum verkauft.

• Mit dem Gewinn des 500sten Auftrags zur Lieferung eines KODAK FLEXCEL NX Systems erreichte Kodak einen wichtigen Meilenstein der weltweiten Verbreitung seiner branchenführenden Technologie zur Herstellung von Flexodruckplatten. Multidruk, ein polnischer Druckvorstufen- und Druckform-Dienstleister mit europaweiten Geschäftsaktivitäten, erteilte Kodak auf der drupa 2016 den Auftrag über ein zweites FLEXCEL NX System.

• Kodak feierte auf der drupa 2016 das 21-Jahre-Jubiläum der thermischen Bebilderungstechnologie und den Verkauf des 21.000sten CTP-Systems. Das Unternehmen ehrte die polnische KARTON-PAK S.A., die sich für den KODAK MAGNUS VLF Q2400 Plattenbelichter mit der KODAK SQUARESPOT Bebilderungstechnologie entschieden hat, um ihren Kunden ein höheres Maß an Stabilität, Präzision und Zuverlässigkeit zu bieten.

• Pareto-Print wurde zum weltweit größten Anwender der KODAK SONORA XP Platte, da das russische Unternehmen die Umstellung auf die prozessfreie Plattentechnologie beschlossen hat. Das Unternehmen benötigt jährlich 300.000 m2 Offsetdruckplatten für den Druck hochqualitativer Bücher und Zeitschriften. Der Abschluss unterstreicht die Prognose von Kodak, dass 30 % der Plattenmenge im Jahr 2019 prozessfrei sein werden.

• Kodak und Landa Digital Printing kündigten eine strategische Zusammenarbeit für einen digitalen Workflow an, der die Nanographic Printing® Druckmaschinen für gängige Akzidenzdruckanwendungen ansteuert.

• Kodak und Komori gaben eine strategische Partnerschaft zur Realisierung einer nahtlosen Interoperabilität zwischen der Komori KP-Connect (K-Station 4) Printing Task Control Software und dem KODAK PRINERGY Workflow bekannt.

• Außerdem ist Kodak Partnerschaften mit Konica Minolta, Ricoh, Matti Technology und manroland web systems eingegangen.

• Kodak erhielt einen neuen Auftrag von Caxton, CTP Publishers and Printers Limited, einer der größten Druckereien Afrikas. Der Auftrag umfasst die Installation eines KODAK PROSPER S30 Eindrucksystems in bestehenden Offsetdruckmaschinen von Caxton & CTP. Dabei wird es sich um die erste Installation der variablen Drucktechnologie bei afrikanischen Zeitungen handeln.

• Kodak zeichnete die niederländische Drukkerij de Bij mit dem erstmals vergebenen Global KODAK SONORA Plate Green Leaf Award aus. Die Druckerei erhielt den Preis für ihr kontinuierliches herausragendes Engagement zur Reduzierung der von ihr ausgehenden Umweltbelastungen durch vielfältige Initiativen und Erfolgsmethoden.

• Kodak gab Details der neuen digitalen NEXPRESS ZX Produktionsfarbdruckmaschinen bekannt und kündigt die NEXPRESS Opaque White Dry Ink sowie die „Max Plattform“, die NEXPRESS Farbplattform der nächsten Generation, an.

Diese Ankündigungen erfolgten vor dem Hintergrund des Kodak Quarter. Das Unternehmen kreierte eine lebensgroße Interpretation eines Stadtviertels mit Straßen, Cafés, kleinem Ladengeschäft, Zeitungskiosk und einem Loft im New Yorker Stil, deren Design den Wiederaufstieg der weltbekannten Marke Kodak widerspiegelte. Die Reaktion von Besuchern und bedeutenden Persönlichkeiten aus der Industrie war überwältigend positiv:

Professor Frank Romano, Rochester Institute of Technology, merkte an: „Kodak hatte den interessantesten, kreativsten und nützlichsten Stand, den ich je auf einer Messe gesehen habe und ich war bei fast jedem wichtigen Branchenereignis seit 1968.“ „Kodaks drupa-Standthema Stadterneuerung übte auf Messebesucher und Aussteller eine sehr große Anziehungskraft aus. Darin fand der Wandel, den die Druck- und Verlagsindustrie in den letzten Jahren erfahren hat, einen perfekten Widerhall“, sagte Sabine Geldermann, Director der drupa. „Die Qualität des Stands und die Tatsache, dass Kodak hier auf der Messe mehr als 20 neue Produkte und Technologien erstmals vorgestellt hat, sind Ausdruck des Bekenntnisses von Kodak zur drupa sowie der hohen Bedeutung der drupa als Weltmesse für unsere Industrien.“

„Wir engagieren uns für Nachhaltigkeit, Rentabilität und Wachstum in dieser Branche“, sagt Brad Kruchten, Senior Vice President, Kodak. „Unsere Lösungen, die Druckern handfesten Nutzen bieten, sowie unser Know-how bei Materialwissenschaften, Partnerschaften mit anderen Unternehmen und die hohe Bekanntheit unserer Marke haben dazu beigetragen, dass Kodak auf der drupa 2016 die Erwartungen übertreffen konnte.“

www.kodak.com

Kommentar verfassen